Werdegang / Ausbildung: 
Geboren am 30. April 1968
Nach dem Abitur absolvierte ich eine Lehre zur Fotografin in Würzburg (1988-1991) mit anschließendem Studium in Köln an der Fachhochschule Köln zur Fotoingenieurin (1993-1997).
Damals gab es noch Chemie und das Fotopapier war nicht für Drucker sondern voller Silber.
1997-2009 GF in einer Firma für digitale Konzeptionen
2009-2011 2jährige Fahrrad(welt)reise (Bonn-Ägypten-Bonn)
Seit Juli 2011 freie Fotokünstlerin und Fotografin für den General Anzeiger Bonn (Uni- und Wissenschaftsseiten)
Seit Juli 2014 in Berlin, freie Fotokünstlerin und als Dozentin an Schulen u. Akademien tätig
Seit 2015 arbeite ich mit meinem Partner u.a. auch mit einer Drohne zur Erstellung von Luftaufnahmen

Mit der Fahrrad(Welt)reise begann die Hinwendung zur digitalen Fotografie. Während der Reise suchten wir unzählige Galerien in fremden Ländern auf. U.a. in Kairo, wo ich Mostafa Moftah kennen lernte. Diese Zeit prägte mich massgeblich, inspiriert durch seine Arbeiten und Techniken. Während der restlichen Zeit der Reise schulte ich meine eigenen Techniken vor allem über Onlineworkshops. Zurück in Deutschland wurde ich als freie Fotokünstlerin tätig und startete meine Projekt "Müllwerker und Straßenreiniger im Porträt" zu welcher es in der ehemaligen Tapetenfabrik in Bonn Beutel meine erste Ausstellung gab (http://www.kuenstle.de/wwwAusstellungMuellwerkerDoku).
Es folgten diverse Ausstellungen, bis ich 2014 nach Berlin wechselte.

www.kuenstle.de
www.jokeair.com
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Wow, das ist schwierig. Was sind "wichtige" Projekte? Die, die viel Geld gebracht haben, künstlerisch anerkannt sind, mit denen ich Ausstellungen gemacht habe? Ich finde meine Projekte tatsächlich alle wichtig!
Ich arbeite am liebsten mit Menschen, beschäftige mich in der Fotografie mit Bewegung, Symbiose, Verletzlichkeit, Körpersprache, dem "Ich" oder "wer bin "ich", immer den Menschen im Mittelpunkt.
Meine für mich persönlich wichtigste Ausstellung war "Menschen.Stadt.Müll", für die ich Müllwerker und Straßenreiniger über mehrere Monate bei Ihrer Arbeit begleitete und sie portraitierte. Nicht deren Arbeit, sondern den Menschen!
http://www.kuenstle.de/wwwAusstellungMuellwerkerDoku

Ich möchte mit meinen Bildern Geschichten erzählen. Einige dazu findet ihr über diesen Link, u.a. die Geschichte von Erik, der vor dem Lidl sitzt und sich viele Gedanken über sich selber macht: https://plus.google.com/collection/gLCuME

Seit 3 Jahren beschäftige ich mit intensiv mit der Luftbildfotografie und entdecke unendlich viele neue Sichtweisen, Aussichten und Ansichten. Aufnahmen dazu findet man über: https://www.facebook.com/LuftbildKunstFotografie/

Weitere Informationen und Aufnahmen zu dem Projekt "Schattenläufer" gibt es ab der Festivaleröffnung unter: www.kuenstle.de/Schattenlaeufer/