Werdegang / Ausbildung: 
Appolonie wuchs in Marseille in einem Haushalt gefüllt mit Kultur, Musik und Kunst auf. Durch die britische Mutter und den korsisch-ungarischen Vater war sie schon von Geburt an mit verschiedenen Kulturen verbunden. Mit 8 Jahren bat sie ihre Eltern um Gesangsstunden, woraufhin sie mit Gruppenstunden anfing. Nach zwei Jahren verließ sie die Gruppe, um mit der renommierten klassischen Sängerin Patricia Schnell weiter zu lernen. Die Lehrerin von der Gruppe beschwörte Appolonies Mutter, dass egal was sie tut, sie solle zusehen, dass Appolonie niemals aufhört zu singen. Während sie bei Patricia Schnell Unterricht genoss, fing sie auch auch an Gitarre und Klavier sowie Contemporary Dance zu lernen. Dies führte zu Musical Theatre Kursen in London und Ballet, Stepptanz und Hip Hop Unterricht im Musical Theatre Center in Marseille. Mit 15 Jahren bewarb sie sich erfolgreich am Conservatoire de Marseille für klassischen Gesangsunterricht mit Pierre Raffali. Nachdem sie die Schule mit dem BAC absolvierte, entschied sie fest eine Gesangskarriere zu verfolgen. Durch all ihre verschiedenen kulturellen und musikalischen Einflüsse, entschloss sie sich für ein Jazzstudium als Grundlage für ihre Karriere. Nach 2 Jahren am Institut de Formation Professionel für Jazzgesang und parallel weiterhin Klassikgesang bei Patricia Schnell zog Appolonie nach London in 2013, um ein Bachelorstudium für Jazzgesang and der Guildhall School of Music and Drama anzutreten.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Seit Appolonie in London wohnt, schreibt sie ihre eigene Musik. Neo-Soul mit Jazzeinflüssen beschreibt die Musik am Besten. Anfangs spielte sie ihre Musik mit ihrer Band in Marseille und nahm dort Demos auf. Mit der Zeit kamen die Kontakte in London und der Mittelpunkt ihres Lebens verschob sich nach England. Neben ihrer eigenen Band und Musik sang sie als Backroundsängerin bei Billie Black mit. Die Billie Black Band tourte durch England, spielte in Londons beliebtesten Venues sowie The Village Underground und performte auch in Brüssel und Paris.
Nun ist Appolonie in ihrem letzten Semester an der Guildhall School und singt Jazz, Soul und RnB Repertoire in verschiedenen Londoner Locations mit ihren diversen Projekten. Appolonie & Burnheart ist ihr neues Duoprojekt mit Jazzgeigerin Johanna Burnheart, welches dieses Jahr zum ersten Mal in Deutschland auftritt. Mit ihrer eigenen Band namens APPOLONIE entwickelt sie weiterhin ihre eigene Musik. Sie hatte schon die Ehre beim franco-brasilianischem Musikfestival Planeta Ginga in Rio zu spielen und war zu Gast bei der bekannten französischen Radiostation Radio Nova mit ihrer Musik.
Auszeichnungen / Preise: 
Im zweiten Jahr am Institut de Formation Professionel wurde sie für ein Vollstipendium ausgewählt.