Werdegang / Ausbildung: 
Citpelo definiert den Begriff »freier Künstler« neu, indem er sich mühelos in verschiedensten Genren bewegt. Landart und Schattenkunst zeichnen sein Werk aus. Fotografie und Collagen spielen eine wesentliche Rolle und Malerei und Zeichnung runden sein Werk ab.
Citpelos Arbeiten sind vielseitig und thematisieren die Auflösung der Realität und das Spiel mit der Wirklichkeit. Sie schaffen eine Brücke in eine Welt, die dem Betrachter zwar vor Augen geführt, aber stets unerreichbar bleiben wird: Seine Fotografien zeigen ausdrucksstarke Charaktergesichter, die durch bunt-futuristische, skulpturale Masken von der Wirklichkeit getrennt werden. Starke Mimik und außergewöhnliche Kontraste zeichnen seine Fotografien aus. Schwarz-weiß und düster-bunt. Exzentrisch und extravagant. Aggressiv und anmutig. Die surrealen Masken, die die Porträtierten tragen, kehren ihr Innerstes nach außen und stellen den Kampf um die Zerrissenheit dar, die das menschliche Innere bewegt. Gleichzeitig trennen sie den Betrachter von der dargestellten Person, dass diese ein Mysterium bleibt, das man stets zu ergründen sucht.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Begehungen 2008 Chemnitz
Viennabiennale 2008 Wien
Andox Heros mit Andy Lau 2008 Honk Kong
L&M Artist 2010 Europaweite Werbekapagne
CITPELO Gallery 2016 Daueraustellung