Werdegang / Ausbildung: 
Hervorgegangen aus einer Ausbildung in angewandter Kunst in Paris und einem Abschluss in Motion Design der Ecole Professionnelle Supérieure d’Arts Graphiques et d’Architecture (EPSAA) ebenfalls in Paris, richtet Corinne die Essenz ihrer Kunstpraxis auf eine bildende Annäherung.
Sie stellt sich insbesondere Fragen über das mögliche Zusammenleben zwischen der Empfindlichkeit des Künstlers und der eigenen Herausforderungen des Kommunikationsdesigns, welches zum einen subjektive und zum anderen objektive Vorstellungen sind.
Findet die Aufnahme solcher Herausforderungen in individuellem oder kollektivem Umfang statt, zeigt es sich, dass das Publikum in gewisser Hinsicht immer passiver geworden ist.