Werdegang / Ausbildung: 
Lena Pansegrau verließ 2007 als Tanzpädagogin die von Rudolf von Laban geprägte Lola Rogge Schule in Hamburg. Danach unterrichtete sie im Kinder- und Jugendcircus TriBühne. Währenddessen gründete sie ihr Duo „Pajokole“ (Tanz und Akobatik) und trat auf diversen Straßentheaterfestivals auf. 2009 übernahm sie die künstlerische Leitung für das Artistische-Theater bei einem Austauschprojekt deutscher und russischer Schulen. 2010 gewann sie mit ihrem Künstlerkollektiv den Publikumspreis in Hamburg bei der Versionale. Das Interesse an der Bewegung und dem Körper ansich als Ausdrucksmittel waren und sind die treibenden Motoren dafür, sich stetig fort-und weiterzubilden. Improheater bei „Steife Brise“, Clownerie-Techniken an der Dimitri Schule, Pantomime / Mime im Mime Center Köln/Berlin, in Frankreich bei Fabrice Eveno von der Compagnie „Bagamoyo“ und sie war 5 Monate zu Gast an der Etage in Berlin bei Radim Vizváry und Lionel Ménard. Seit 2013 lebt sie in Berlin, unterrichtet beim Kinder-und Jugendzirkus Cabuwazi und gibt Workshops an Schulen im Bereich Tanz und Körpertheater. Sie selber betitelt sich als „Kunststückerin“ da sie sehr viel kann und sich nie nur auf eine Sache konzentriert hat, sondern stets die volle Herausforderung des gesamten Körpers sucht.