Werdegang / Ausbildung: 
Luutzen ist der Inbegriff bescheidener Widersprüchlichkeit. Obgleich der Indie-Folk-Künstler die ihn umgebende Welt mit den neugierigen Augen der Jugend betrachtet, reflektieren seine Lieder Selbstbewusstsein, Erfahrenheit und Weltgewandtheit. In eben diesen Kontrasten liegt seine Inspiration. Er fühlt sich wohl in den Zwischentönen.

Geboren in den Niederlanden, wuchs er bodenständig und geerdet auf dem Land auf. Jetzt schwebt er mit dem Kopf in den Wolken in der Stadt, die ihn fortdauernd auf die Probe stellt und antreibt – Berlin. Von hier setzt er seine Erkundungsreise der Möglichkeiten und Begrenzungen des Seins in seiner Musik fort, von der man sagt, dass sie sich zwischen Wilco, Bon Iver und Sufjan Stevens bewegt.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Luutzen is the embodiment of self-effacing contradiction. The indie folk artist sees the world around him through the curious eyes of youth and yet his vocal interpretations reflect confidence, experience and worldliness. It is in these contrasts where his inspirations lie. He finds his comfort in the grey.

He was born and raised in the Dutch countryside, with his feet very much on the ground. He now lives with his head in the clouds in the city that continues to test and stir him, Berlin. From there, he continues his journey to discover the possibilities and limitation of being through his music, which is said to be positioned somewhere between Wilco, Bon Iver and Sufjan Stevens.