Werdegang / Ausbildung: 
Emanuele Femia ist in Rom am Anfang der achtziger Jahre geboren und hat an der „DAMS- Fakultät“ (Discipline delle Arti, della Musica e dello Spettacolo) der Universität Roma Tre sein Studium in Eventmanagment 2007 abgeschlossen. 2006 hat er bei dem Erasmus-Projekt an der Freien Universität Filmwissenschaft studiert. Als Fotograf, Videokünstler, Lichtdesigner und Performer hat er an verschiedenen sozialen und künstlerischen Projekten mitgewirkt, die nach seinem Umzug in Berlin 2011 intensiver geworden sind.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Seine vielfältigen Erfahrungen sind 2014 in die Erschaffung des experimentellen Ortes in Neukölln, LaBettoLab, zusammengeflossen. Livekonzerte, Performances und kleine Ausstellungen sowie kulinarische Projekte und theatralische und soziologische Experimente beleben bis heute permanent diese künstlerische Stätte. Die innere Einrichtung und Beleuchtung werde monatlich neu erschaffen.