Werdegang / Ausbildung: 
(Kuba/Deutschland) Schauspielerin, Bühnen-Erzählerin, Tanz-und Theaterpädagogin, Leiterin für therapeutischen Tanz. Studium der Schauspielkunst an der Nationalen Kunstakademie von Cubanacán in Havanna, Kuba. Aus familiären Gründen zog es die Künstlerin, die inzwischen über die doppelte Staatsbürgerschaft verfügt, 1992 nach Berlin. Ihre Ausbildung zur Leiterin für therapeutischen Tanz absolvierte sie bei der Deutschen Gesellschaft für Tanz Therapie e. V und beim Europäischen Institut für Integrative Therapie Fritz Perls. Ihre Ausbildung zur Bühnen-Erzählerin begann sie als Schülerin von Francisco Garzón Céspedes, dem Gründer der Bühnen-Erzählkunst, in Kuba. Ihre Tätigkeit als Schauspielerin und Bühnenerzählerin brachte sie auf zahlreiche internationale Bühnen, wie beispielsweise das Internationale Festival der Straßenkünste in Florenville (Belgien), das Kulturfestival Esch (Luxemburg), Festivals in verschiedenen Städten Deutschlands (Hamburg, Bremen, Köln) sowie zahlreichen internationalen Bühnen, beispielsweise auf Kuba, in Österreich, Polen und insbesondere Spanien (darunter Madrid sowie andere Städte der Halbinsel und der Kanarischen Inseln – hier in Zusammenarbeit mit der Cátedra / CIINOE).
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
In jüngster Vergangenheit wirkte sie mit beim Frauenperspektiven Festival im Staatstheater Karlsruhe und anderen renommierten Veranstaltungen wie den Berliner Märchentagen und die Sprachwoche Berlin. Als Theaterpädagogin leitete sie bereits eine Vielzahl verschiedener Projekte an Theatern, Schulen und Jugendclubs in Berlin. Außerdem organisierte und entwickelte sie eine Reihe anderer Projekte, u.a. Saxomenia Sensual (Tanztheater Performance Installation), das 1., 2. und 3. Bolero-Festival und das 1. Treffen kubanischer Theaterkünstler in Berlin. Sie ist Mit- Gründerin des Kulturverein Raíces (zur Erforschung und Entwicklung lateinamerikanischer Kunst in Deutschland) und leitete 12 Jahre lang das Projekt La Cueva – Lateinamerikanische Kunst in Berlin. Sie arbeitet als Tanzlehrerin mit Kindern und Jugendlichen bei der Tanzschule Kolibri. Leitet in Teltow ein Bewegungstheater Projekt mit Verhaltensauffälligen Kindern und hat eine Bewegungstheater AG in der Friedensburg Oberschule in Berlin. Außerdem leitet sie regelmäßig ihre eigenen therapeutischen Tanztheater Workshops für Erwachsene. Ihre Kultur-affine Persönlichkeit, ihre Bühnenpräsenz und Erzählkunst sind immer wieder faszinierend.