Werdegang / Ausbildung: 
LABOUR_LAB ist, nach ihrer Zusammenarbeit beim Essen und Sex: SWEET PEEP SALON, die 2. Kollaboration der Tänzerin/Performerin und Yogalehrerin Diana Thielen und der Regisseurin/Performerin Alisa Tretau. Die beiden eint das Bedürfnis nach einer queerfeministischen Auseinandersetzung mit allgegenwärtigen Körper- und Rollenbildern, bei der sie auch ihre eigenen Positionen zu hinterfragen suchen.
Für die immersive, interaktive Installation LABOUR_LAB laden Thielen und Tretau unterschiedlichste Künstler*innen ein, sich mit dem Schwanger werden zu beschäftigen. Neben so kuratierten Arbeiten, werden sie ebenfalls eigene Performances für LABOUR:LAB realisieren.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Essen und Sex: SWEET PEEP SALON, Juni 2016

Performance: TALKING STRAIGHT FESTIVAL. Eingeladen zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens, Mai '15.

Regie: HIGHHEEL HIGHNOON - ein Westernmusical. Premiere im Februar 2015, Kampnagel Hamburg, weitere Aufführungen: März '15 Staatstheater Schwerin, Nov. '15 Heidelberger Theatertage.

Regie, Performance: PRETTY WOMEN. St. Pauli Theater Hamburg, Nov. '14.

Regie: X-Freunde. Thalia Theater Hamburg, Juni '14.

Auszeichnungen / Preise: 
Das TALKING STRAIGHT FESTIVAL erhielt den Autorenpreis des Berliner Stückemarkts 2015.