Werdegang / Ausbildung: 
Yippie Yeah (ehemals Plastic Pony) 
sind die 2017 gegründete Indie-Band von Marlène Colle, Isabelle Klemt und Peter Bartz. 
Mit Piano, E-Gitarre, Cello und Schlagzeug begleiten sie deutsche und englische Texte, die mit apokalyptischer Hingabe vom Leben und Sterben erzählen.
"You wanna do Yoga to fight your legacy" singt dort eine verärgerte Großmutter zu Ihrer Enkeltochter, die dem Fitnesswahn verfallen ist und schlägt ihr vor, erstmal die ungeweinten Tränen der letzten zwei Generationen durch sich durchfließen zu lassen, bevor sie zum nächsten heilversprechenden Zumba-Kurs geht.
Mit welchen Schatten kämpfen wir heute und mit welchen Techniken gehen wir vor? Ist der Tee mit dem kleinen Spruch drauf wirklich so hilfreich? Gibt es den Smoothie gegen die ewige Trauer in unseren Knochen?
/// Yippie Yeah (former Plastic Pony)
Indie-Band founded in 2017 comprising Marlène Colle, Isabelle Klemt and Peter Bartz.
A piano, e-guitar, cello and drums combo telling stories of living and dying with apocalyptic dedication.
"You wanna do Yoga to fight your legacy" sings an enraged grandmother to her fitness-obsessed granddaughter and suggests she lets the uncried tears of the last generations flow through her before she takes her next therapeutic Zumba class.
Which shadow are we fighting today and how? Is the tea with the slogan on the cup that helpful? Is there a smoothie for the eternal grief in our bones?