"crystallization" ist eine auditive Sammlung
"crystallization" ist die kollektive Erinnerung im Schatten des Festivals
"crystallization" ist eine unsichtbare, bleibende Spur
"crystallization" ist eine intime, aber anonyme Reflexion
"crystallization" ist die gemeinsame letzte Stimme des Festivals


Das Projekt "crystallization" erzeugt eine auditive Erinnerung des Festivals "48 Stunden Neukölln". Vom Aufbau bis zum feierlichen Abschluss werden Stimmen, Klänge und Geräusche binaural aufgenommen und zu einem künstlerischen Hörspiel verarbeitet. Wie ein Schatten der Vergangenheit.

Projekt im Rahmen der Klangkunstausstellung „Sonic Noir: The Sonic Other“ des UdK-Masterstudiengangs SoundStudies.
The project 'Crystallization' is the auditory interpretation of the experience of being an outsider in the past. The starting point is the personal narration of moving in a new city, dealing with two new languages and the feeling of not belonging. Since then, the streets of Neukölln are not to be called 'home' anymore but they carry the marks of the time spent there. Very intimate yet universal, our memories are like a veil on the architecture, at the corner of the street or on a particular bench. Words, recordings and sounds of the environment harmonize to create a soundwalk, to which the listener is invited to actively take part.
'Crystallization' is an invitation.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
WILD-B
Wildenbruchstr.
4
12045
Berlin
Fr 19:00 bis 22:00
WILD-B
Wildenbruchstr.
4
12045
Berlin
Sa 13:00 bis 22:00
Künstlerprofil(e):