Die Figuren werden als Paste-Up (ausgeschnittene und geklebte Silhouette) aus Papier oder Karton platziert. Nur einige Teile werden durch gearbeitet. Gesicht oder Hände oder Bekleidung Teile. Jede von dargestellten Figuren kriegt ein imaginäre Profil. Wie Nick-Name, kriminale Vergangenheit, Lieblings Getränk und so weiter. Profile werden innerhalb von Figuren geschrieben. Dieser Teil der Stadt in den 1920er Jahren war bekannt für seine kriminellen Persönlichkeiten. Darüber hinaus haben wir gewisse Klischees mit den turbulenten 20-Jährigen verbunden. Und unsere gegenwärtige Zeit erinnert etwas an die ferne Vergangenheit. Mit dieser Arbeit möchte ich den Leuten zeigen dass hier jemand vor ihnen war.
The figures are placed as a paste-up (cut out and glued silhouette) made of paper or cardboard. Only some parts are worked through. Face or hands or clothing parts. Each of the figures shown has an imaginary profile. Such as nick name, criminal past, favorite drink and so on. Profiles are written within characters.
This part of the city in the 1920s was known for its criminal personalities. In addition, we have linked certain stereotypes with the turbulent 20-year-olds. And our present time reminds us of the distant past. With this work, I would like to show people that there was someone here before them. They loved, suffered, and died. Transformed into the shadows of the past.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
RIC-13
Karl-Marx-Str.
Ecke Kirchhofstr.
12055
Berlin
Fr 19:00 bis So 19:00
Künstlerprofil(e):