Ortsspezifische Klanginstallation, die aus einem virtuellen Raum besteht, einem immateriellen digitalen Raum, der es dem Besucher ermöglicht, das Konzept der digitalen Schatten im Raum zu erkunden. Im Berliner Bezirk Neukölln hat die peruanische Komponistin Klangpunkte mit Hilfe von QR-Codes versteckt. Die Passanten können die Klangdateien abrufen, indem sie mit der Kamera ihrer Smartphones die QR-Codes scannen.
Die Klänge wurden durch field recordings erzeugt, in denen Stimmen von in Neukölln lebenden Menschen zu hören sind, ein Stadtteil, der durch eine große Anzahl von Immigranten gekennzeichnet ist. Alle Klänge und Stimmen sind digital verarbeitet und in der virtuellen Geographie des Ortes platziert.
Site-specific sound installation consisting of a virtual space, an immaterial digital space that allows the visitor to discover the concept of the digital-shadows in space. In the Berlin district of Neukölln, the Peruvian composer has hidden sound points through QR codes. Passers-by can retrieve the sound files by scanning the QR codes with their cameras.


The sounds were produced by field surveys, in which voices of the people living in Neukölln can be heard. A district characterized by a large number of immigrants. These sounds have been digitally processed and placed in the virtual geography of the district.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
PAS-12
Karl-Marx-Str.
131-133
12043
Berlin
Fr 19:00 bis 23:00
PAS-12
Karl-Marx-Str.
131-133
12043
Berlin
Sa 10:00 bis 23:00
PAS-12
Karl-Marx-Str.
131-133
12043
Berlin
So 10:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):