Neukölln, das ist für neuköllner.net mehr als Weserstraße und Reuterkiez und mehr als Rütlischule und Parallelgesellschaft. Sie wollen nicht einstimmen in den Chor der Gentrifizierungsgegner, begreifen aber Neukölln auch nicht als neues Mekka der Partyszene. Neukölln, das sind für die Redakteure von neuköllner.net über 650 Jahre lebendige Stadtgeschichte und über 100 verschiedene Nationalitäten, die sich einen Bezirk teilen. Und Neukölln, das sind auch sie: Ein Haufen Medienschaffende, die hier leben, wohnen und arbeiten.

Gemeinsam wollen sie die Tradition des Lokaljournalismus mit zeitgemäßen Mitteln wiederbeleben. Mit Ton, Bild und Schrift halten sie fest, was das Leben hier interessant macht: Kleine und große Geschichten, zwischen Alltags- und Ausgehkultur, von der Straße aufgelesen und journalistisch aufbereitet.

Aus den unterschiedlichsten Regionen zusammengewürfelt, haben sie hier in Neukölln unser Zuhause gefunden.

Seit 2012 begleitet neukoellner.net als offizieller Medienpartner die 48 Stunden Neukölln und bloggt live vor Ort während des Festivals. Ab Freitagnachmitttag richtet die Redaktion ihr öffentliches Redaktionsbüro im Café Myxa in der Lenaustr. 22 ein, in dem alle Informationen für die Live-Berichterstattung zusammenlaufen.

Das Online-Magazin neukoellner.net ist ein redaktionell betreutes und journalistisch bearbeitetes Forum für das Leben in Neukölln, in dem sich sowohl das reichhaltige Kulturprogramm wiederfindet, als auch die Vielseitigkeit der verschiedenen Kulturen im Alltag widerspiegelt. In Ton, Bild und Schrift halten sie fest, was den Berliner Bezirk Neukölln so besonders macht: kleine und große Geschichten, von der Straße aufgelesen und journalistisch aufbereitet. neukoellner.net berichtet über Alltags- und Ausgehkultur, Kunst, Politik, Soziales, Musik, Sport und das Dazwischen.

Während des Festivals findet Ihr dort Programmtipps, Einzelkritiken, Spaziergänge entlang von mehreren Veranstaltungsorten, Interviews, Portraits, Fotostrecken, Videos - und eine Twitterbar, auf der sich die brandaktuellen Geschehnisse und Infos verfolgen lassen. Wenn Ihr Euch über die Arbeit des Online-Magazins informieren möchte, Beiträge oder Tipps weitergeben oder einfach nur über Neukölln plaudern möchte, seid ihr herzlich eingeladen im Café Myxa vorbeizukommen!

Mehr auf neukoellner.net