Für die Jahre 2016 bis 2018 ist 48 Stunden Neukölln Teilprojekt des "Unternehmen Neukölln" und als solches zuständige für die Entwicklung der Kulturwirtschaft in Neukölln.

Neben der Stabilisierung und Konsolidierung des Festivals als wichtigen Anker der Kulturwirtschaft in Neukölln, geht es um die Initiierung kleiner und mitllerer Projekte, die den Kulturstandort Neukölln und die hier ansässigen Künstler*innen stärken.

Weitere Informationen unter: http://www.unternehmen-neukoelln.net/

 

Das Projekt „Wirtschaftsorientierte Stadtteilentwicklung in Nord/ Neukölln“ / "Unternehmen Neukölln" wird gefördert aus Mitteln des ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ) sowie Bundesmitteln.