Özgür Erkök Moroder

Werdegang / Ausbildung: 
Özgür Erkök Moroder (1981, Ankara) Es studierte Kunst (Malerei, Graphikdesign, Design und Musik (Musiktheorie, Voice Training). In seinen Zeichnungen, Videos, Kostüm Designs, Performances und Musikstücken beschäftigt sich Erkök mit Queer Identity und Alltäglichem. Als Einzelkünstler und mit dem Kollektiv Ha Za Vu Zu nahm es an zahlreichen Ausstellungen und Biennalen teil. Zu seinen letzten Einzelausstellungen zählen “Hotel Tarantula” RFRM, Berlin (2018) und “Controlled Fantasy” im Apartment Project, Berlin, DE (2017). Unter dem Künstlernamen Sesperisi tritt er als Performancekünstler auf, zuletzt als Eröffnungsperformance von TrashEra X, Wilden Zur Renate, Berlin (2018) und auf dem October Tone Festival in Strasbourg (2018). Erkök lebt und arbeitet seit 2012 in Berlin.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
http://ozgurerkok.blogspot.de/ https://studiosesperisi.wordpress.com/