Werdegang / Ausbildung: 
1998-1999 Studium der Germanistik, Kunstgeschichte, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der
Universität zu Köln
2000-2005 Studium der Bildenden Kunst an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Leiko Ikemura
2006 Meisterschüler von Prof. Leiko Ikemura
2017-2020 Lehrauftrag an der Weißensee Kunsthochschule Berlin
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
2020 Territorien, SCOTTY, Berlin
Alptraum (Nightmare), Torrance Art Museum
2019 Die Siebente Reise, Kunstverein Neukölln, Berlin
Ereignis Freihandzeichnung 2019, Tapetenwerk Leipzig
2018 ARKTIS – Zeichnung als Expedition, Kunstverein Neukölln, Berlin
XVIII. Deutsche Internationale Grafik-Triennale Frechen, Kunstverein zu Frechen
2017 Kahnweiler-Preis 2017, Museum Pachen, Rockenhausen
What’s Unfolding, Arp Museum Bahnhof Rolandseck
2016 THROUGH THE LOOKING-GLASS, Galerie oqbo, Berlin
2015 Licht und Dunkel. Christian Pilz – Caspar David Friedrich, Kunstmuseum Moritzburg, Halle (Saale)
Ideenlinien – Architektur als Zeichnung, Marta Herford
Walk The Line. Neue Wege der Zeichnung, Kunstmuseum Wolfsburg
2014 Christian Pilz. Zeichnungen, Kunstverein Ahlen (S)
2013 Christian Pilz. Zeichnungen, Museum Goch (S)
Christian Pilz: Weltmaschinen. Zeichnungen 2004 bis 2013, Kunsthalle Wilhelmshaven (S)
2012 5. Biennale der Zeichnung – Zeichnen ohne Grenzen, Kunstverein Eislingen
Ki – Das Immaterielle der Dinge, Kunstraum Kreuzberg / Bethanien, Berlin
2011 Arbeiten aus dem Bleistiftgebiet, Van Horn, Düsseldorf
Christian Pilz, Villa Rosenthal, Jena (S)
2010 LINIE LINE LINEA – Zeichnung der Gegenwart, Kunstmuseum Bonn
Soltanto un quadro al massimo, Villa Massimo, Rom
Waking the Dead, Autocenter, Berlin
Auszeichnungen / Preise: 
2020 Shortlist PHÖNIX Kunstpreis
2019 Stipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen
2016/17 Stipendium Künstlerhaus Schloss Balmoral
2011 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds
Stipendium Künstlerhaus Hooksiel
2010 Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendium für Bildende Kunst
2009 Märkisches Stipendium für Bildende Kunst
2008 Herbert Zapp Preis für junge Kunst
2004-06 Künstlerförderung des Cusanuswerks