Werdegang / Ausbildung: 
Denise Sheila Puri ist deutsch­-indischer Abstammung und wurde 1966 in den USA geboren. Sie lebt seit 1972 in Berlin.

Im Grunde hat Denise Puri ihr ganzes Leben lang gebastelt, gebaut, gezeichnet und genäht.

Ihre Theaterarbeit begann 1995 als Kostüm­- und Bühnenbildnerin am Schloßpark­-Theater Berlin, wo sie unter dem Intendanten Heribert Sasse die Ausstattungsleitung übernahm. Seit 1998 ist sie freiberufliche Künstlerin mit eigenen Kunstprojekten und auch als Ausstellungsgestalterin selbständig tätig.

Mit Klaus Bortoluzzi gründete sie 2002 den gemeinsamen Arbeits-­ und Ausstellungsraum „studio R31“
(früher: dz. Büro­-Galerie) und 2005 die Produzentengalerie Galerie R31 in Berlin­-Neukölln.
In dieser Zeit entwickelte sich auch die erste Zusammenarbeit mit Figurentheatern.

So entstand schließlich 2014 „Loving Paul, John, George and Ringo“, ein Kooperationsprojekt des KOBALT Figurentheater Berlin mit der Galerie R31. Das Stück erzählt die Geschichte der legendären Band aus der Sicht der Fans: Kristiane Balsevicius (als Puppenspielerin) und Denise S. Puri (mit Overhead­-Projektionen) spüren dem Beatles­Universum nach ...