Werdegang / Ausbildung: 
Haruka Izawa wurde 1992 geboren und begann im Alter von vier Jahren Klavierspiel.
Sie gewann zahlreiche Preise bei den japanischen Musikwettbewerben und den dritten Preis beim 3. Internationalen Klavierwettbewerb Hans von Bülow (2018). Sie trat als Solistin mit dem Nagoya Philharmonic Orchester, dem Geidai Philharmonia Orchester und der Meininger Hofkapelle auf.
Sie schloss ihr Studium an der Universität der Künste Tokyo bei Prof. Kei Itoh mit Auszeichnung ab und setzt derzeit ihr Klavierstudium an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Markus Groh fort. Daneben erhält sie durch die Zusammenarbeit mit Alfred Brendel in den letzten Jahren unschätzbare Anregungen für ihre musikalische und gesamtkünstlerische Entwicklung.
Ihr Interesse gilt auch der Zusammenarbeit mit Sängern und sie erhielt den Preis für die beste Liedbegleitung beim 26. Internationaler Johannes Brahms Wettbewerb (2019).
Sie spielt auch Hammerflügel und schloss ihr Hammerflügel Studium an der UdK mit Auszeichnung ab.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Im Jahre 2020 gründete sie Konzertreihe "Project NAKA" in Tokio und übernimmt die ganze Organisation.