Werdegang / Ausbildung: 
Von 1995-99 studierte ich Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und von 2001-2003 studierte ich die Schauspielerei gleich noch einmal oder einfach weiter diesmal auf spanisch, am estudio de teatro de Augusto Fernandes in Buenos Aires/ Argentinien.
Seit 2003 lebe ich in Berlin und bin als frei Schauspielerin für Theater und Film tätig
Von 2003-2007 war ich Mitglied des freien Theaterensembles Labor/ später Rotolux, ein experimentierendes und forschendes Schauspieltraining unter der künstlerischen Leitung von Nora Somaini, die ich aus vorherigen Zusammenarbeiten bereits kannte und bis heute sehr schätze.
2009 erblickte mein Sohn das Licht der Welt und durch ihn blicke ich neu auf die Welt
2011 begann ich den ungewöhnlichen Spielraum Strandgut zu organisieren/ Idee und Konzept Ute Strub
Seit 2016 gebe ich eigene Schauspielgruppenkurse und 2019 habe ich das wunderbare Movement Research unter der Leitung von Jan Burkhardt und Sigal Zouk für mich entdeckt.

Ich habe bei zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt und an diesen Orten Theater gespielt:
Sophiensaele/ Berlin, Prater/ Berlin, Theater unterm Dach/ Berlin, Theater an der Parkaue/ Berlin, Gorki-Studio/ Berlin, Alte Kantine Wedding, Thomas Mann Museum/ Lübeck, Kunstverein Stuttgart, Theater Erlangen,
Faust/ Hannover, Lofft/ Leipzig, Hamburger Kammerspiele, Kampnagel/ Hamburg, Forum Freies Theater/ Düsseldorf,
TIF/ Dresden, Societaetstheater/ Dresden




Auszeichnungen / Preise: 
1998 Max- Reinhardt Preis für die Darstellung des Fabian aus Pioniere in Ingolstadt
2000 Adolf- Grimme Preis Regieteam und Schauspielensemble für Die Manns ein Jahrhundertroman
2000 DAAD Schauspielstipendium
2001 Short Tiger, Deutscher Filmschulpreis in Bronze, Next Generation Cannes, Publikumspreis Filmfestival Landshut für den Kurzfilm Quak
2005 Ensemble- Publikumspreis beim Theatertreffen Osnabrück für das Theaterstück Eisen
2016 Teilnahme Experimentalfilm Berlin mit Tagwandeln