Werdegang / Ausbildung: 
Klaus Heymach arbeitet als Fotograf in den Bereichen Portrait und dokumentarische Reportage. 1973 in Mainz geboren, hat er in Hamburg und Paris Politische Wissenschaft und Journalistik studiert. Recherchereisen brachten ihn in Länder wie Aserbaidschan, Brasilien und Kosovo. Nach sieben Jahren als Nachrichtenredakteur bei AFP hat er im Jemen Arabisch gelernt und gut ein Jahr lang den Alltag seiner Nachbar*innen in der Altstadt von Sanaa beobachtet. Heute lernt er Ukulele und die Klavier-Etuden von Chilly Gonzales und lebt mit seiner Familie in Kreuzberg.