Werdegang / Ausbildung: 
Lasse Winkler, 1985 in Paris geboren, wächst als Teil einer Künstlerfamilie in Norddeutschland auf einem Bauernhof auf. Mit der Mutter und Schauspielerin Angela Winkler zieht er mit 10 Jahren nach Wien, wo diese ein Engagement am Theater hat. Schließlich landet er durch einen Wettbewerbs-Gewinn seines Vaters und Bildhauers Wigand Witting mit der gesamten Familie in Berlin. Hier lebt und arbeitet er auch heute noch. Anfangs mit dem Gedanken spielend, Gesang zu studieren, nimmt er Klavier und Gesangsunterricht. Im Jahr 2012 beginnt er an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) in Leipzig zu studieren, wo er schließlich bei Prof. Heidi Specker in der Klasse für Fotografie landet und 2017 für ein Auslandssemester an die École nationale supérieur des beaux arts (ENSBA) nach Lyon geht.
In Berlin wird er früh Teil der Berliner Techno-Szene, ist mit dem Sisyphos und der Kultstätte Keller an der Gründung zweier Clubs beteiligt, arbeitet dort für längere Zeit als Booker und gründet 2012 sein eigenes Musiklabel mit dem Namen KELLER. Als Produzent veröffentlicht er seither auf verschiedenen Labels unter den Namen ACUD und BEATMÖRTELZ. Diverse Dj-Gigs im In- und Ausland stehen inzwischen zu Buche und seit 2018 performt er seine Songs auch in einem Liveset. Dabei singt er vermehrt deutschsprachige Textphrasen ein. Im Jahr 2019 sind erste Veröffentlichungen unter seinem echten Namen Lasse Winkler geplant, wobei seine Stimme erstmals den zentralen Platz in seiner Musik einnimmt.