Matthias Beckmann

Werdegang / Ausbildung: 
1965 in Arnsberg geboren, lebt in Berlin 1984-90 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf 1989 Meisterschüler 1990-92 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart seit 1995 Künstlergruppe "Die Weissenhofer", heute mit Jörg Mandernach und Uwe Schäfer 2001-02 Vertretungsprofessur an der Fachhochschule Darmstadt Lehraufträge: Fachhochschule Dortmund / Universität Dortmund / UdK Berlin / Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle / Weißensee Kunsthochschule Berlin
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Einzelausstellungen (Auswahl) 2019 "Sacra Conversazione", Evangelisches Zentrum, Berlin 2018 "Im Zweifel", Kunstverein Neukölln, mit Petra Lottje 2017 "Unterwegs", Kunstverein Münsterland, Coesfeld 2016 "Kubin zeichnen", Kubin-Haus Zwickledt, Wernstein am Inn, Österreich 2014 "MO Schaufenster #09 ", Museum Ostwall im Dortmund U "Von Tee zu Tee", Museum für Asiatische Kunst, Berlin 2012 "Berliner Ateliers", Fruehsorge Contemporary Drawings, Berlin 2010 "Zeichenraum Wunderkammer", Franckesche Stiftungen, Halle/Saale 2009 "Raum, Blicke", Berlinische Galerie, Berlin 2007 "Matthias Beckmann", S.M.A.K. Stedelijk Museum voor Actuele Kunst, Gent "Zeichenraum Wunderkammer", Ulmer Museum "0,5 2B Zeichnungen aus Haus Kemnade", Kunstverein Bochum Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl) 2019 "beZEICHNENd", Marburger Kunstverein 2018 "Die Geste", Ludwig Galerie Schloss Oberhausen "Ausstellen des Ausstellens", Staatliche Kunsthalle Baden-Baden 2017 "Fast wie im richtigen Leben", Museum Ostwall im Dortmunder U 2016 "Novelle", Kunstverein Tiergarten, Berlin 2015 "Die Zeichnung geht weiter", Galerie Poll, Berlin 2014 "Weltinnenraum", De Vishal - Space for Visual Arts, Haarlem (NL) 2013 "Kunst und Arbeitswelt", Städtische Galerie Waldkraiburg "Prix Canson", Petit Palais, Paris 2012 "Neue Linien", Kunst-Raum des Deutschen Bundestages, Berlin 2011 "Die Weissenhofer: radical research", Ulmer Museum 2010 "Berlin Transfer", Berlinische Galerie, Berlin
Auszeichnungen / Preise: 
1990 Joseph-Fassbender-Preis für Handzeichnung und Druckgrafik, Brühl 1996 Graduiertenstipendium des Landes Baden-Württemberg 1998 Arbeitsstipendium des Kunstfonds e.V., Bonn 1999 Casa Baldi Stipendium, Olevano Romano Stipendium Künstlerhäuser Worpswede 2001 Auslandsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen für Paris 2016 Arbeitsstipendium des Landes Oberösterreich, Salzamt Linz 2020 Stipendium des Goethe-Instituts Bangalore