Werdegang / Ausbildung: 
Michael Werner (* 1961 in München) ist ein deutscher Extremkünstler. Er stellt Kunstweltrekorde auf und portraitiert damit unsere Leistungsgesellschaft. So übertraf er mit 1000 Coca-Cola-Flaschen Andy Warhols Bestleistung und toppte mit 10000 in Europa geöffneten Schirmen Christos amerikanisch-asiatische Variante. Auch die größte Haifischflosse im Kunstsektor, der längste Autoreifendruck und tausende geklonte Picasso-Stierköpfe gehen auf Werners Konto.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
* Kunstweltrekord: 1000 Bananen für Berlin: Das größte Bananenbild aller Zeiten will Werner live beim Festival 48-Stunden-Neukölln malen und damit einen Kunstweltrekord der Superlative aufstellen: http://www.extremkunst.eu
* "Ai Weiwei ist überall": Als Ai Weiwei im Gefängnis saß und über 4 Jahre nicht ausreisen durfte, vertraten ihn tausende Doppelgänger in der freien Welt. Diese ließen sich mit Weiwei-Masken fotografieren und sorgten so dafür, dass Ai Weiwei trotz Ausreiseverbot wenigstens symbolisch in der freien Welt auftauchen konnte: http://www.freeweiwei.de
* Kunstweltrekord - Warhol besiegt: Werner sprayte über 1000 Colaflaschen auf eine Brücke beim III. Internationalen Kunstfestival in Magdeburg und übertraf damit Andys Bestmarke: http://www.warhol-besiegt.de
* Längstes Haring-Bild: Beim Streetlife-Festival in München malte Werner in 26 Stunden und 30 Minuten nonstop ein 160 Meter langes Bild mit Keith-Haring-Figuren und übertraf dessen Bestmarke aus dem Jahr 1989 (Chicago) um acht Meter: http://www.haring-getoppt.de
* 10 000 Schirme für Europa: Christo ließ 3.100 in Amerika und Asien öffnen. Bei Werners Kunstaktion zur EU-Erweiterung öffneten 10 000 Menschen in 44 Ländern gleichzeitig 10.000 Schirme: http://www.more-umbrellas.de

Auszeichnungen / Preise: 
* Auszeichnung als "Bayer des Tages" von Radio "Antenne Bayern" für die Idee, den Reichstag - besser und stabiler als CHRISTO - einzubetonieren.
* Preisträger beim "5. Offenen Kunstpreis" in Bad Nauheim bei Frankfurt
* Gewinner des ersten virtuellen Kunstpreises vom Nürnberger "Forschungsinstitut bildender Künste" in Zusammenarbeit mit der Kölner Cyber Gallery
* "Grand Prix Sieger" beim 3. internationalen Kunstfestival in Magdeburg