Werdegang / Ausbildung: 
Kontextbezogene Kunstprojekte
Ortsbezogene Installationen und konzeptionelle Kunstprojekte im öffentlichen Raum
Ausgangspunkt ist die Auseinandersetzung mit dem Ort sowohl mit seiner Geschichte als auch seiner aktuellen gesellschaftlichen Situation. Die Architektur wird in ihren räumlichen, materiellen, semantischen und atmosphärischen Aspekten einbezogen. Ich bediene mich verschiedener Techniken und Materialien, um eine komplexe künstlerische Idee darzustellen. Um neue Bedeutung zu erzeugen, installiere ich handelsübliche Objekte in einem ungewohnten Kontext.

In Buenos Aires, Argentinien geboren. Lebt und arbeitet seit 1990 in Deutschland | 1978-83 Studium der Bildhauerei an der Academia de Bellas Artes P. Pueyrredon, Buenos Aires, Argentinien – Diplom Kunsterzieherin | 1990-93 Abgeschlossenes Aufbaustudium an der Kunstakademie Stuttgart | Lehraufträge an der Universität der Künste, Berlin sowie an der Kunsthochschule für Gestaltung Berlin-Weißensee | Gestaltungsgrundlagen an private Institute für Multimedia-Design | Mitglied der Organisation -Endmoräne, Künstlerinnen aus Berlin und Brandenburg- | Seit 2005 Mitglied der Kommision für Kunst im öffentlichen Raum des BBK-Berlins
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
REALISIERTE DENKZEICHEN
Denkmal für die Opfer der NS Euthanasie in Berlin-Buch, Realisiert 2013
Denkzeichen zur Erinnerung an die Ermordeten der NS-Militärjustiz am Murellenberg in Berlin Charlottenburg. Erster Preis, realisiert 2002

KONTEXTBEZOGENE KUNSTPROJEKTE, KUNST AM BAU-WETTBEWERBE (Auswahl)

2018
BOTHO-GRAEF-KUNSTPREIS der Stadt Jena, eingeladener Wettbewerb „Denkmal Dr. E. Rosenthal“
LINEARES II, Galerie Kobro, Universität Łódź, Polen
PLAN 2\5 im Raster, ehemaliger Wochenheim in Eisenhüttenstadt, Land Brandenburg

2017
MODULARE UNTERKÜNFTE FÜR FLÜCHTLINGE, Entwurf für den eingeladenen Kunst-am-Bau Wettbewerb, mit K.Glanz, Berlin
WEIßE SCHATTEN, ehemalige Papierfabrik Wolfwinkel, Eberswalde, Land Brandenburg

2016
GEDENKELEMENT FLUG 4U9525 GERMANWINGS 24.03.2015, Entwurf für den eingeladenen Kunstwettbewerb, Prads-Haute-Bléone/Le Vernet, France
ERINNERN UND MAHNEN AN ROSTOCK-LICHTENHAGEN 1992, Entwurf für den eingeladenen dezentralen Kunst im öffentlichen Raum Wettbewerb, Rostock
HIERORTS-ANDERNORTS, Installation im Paternoster des Hauses des Rundfunks, rbb, Berlin
ENDMORÄNE 25 …und die wunderliche Welt dreht sich weiter, dkw.Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

2015
EMERGENCY EXIT, Intervention im Park des Schloss Harviala im Rahmen des Symposiums Spirited Mansion, Finnland
POLIZEIDIENSTSTELLEN WALDECK, Entwurf für den eingeladenen Kunst-am-Bau Wettbewerb, M-V.
ROZPAKOWAC´ WALIZKI, Thea, wir fahren nach Łódź. Poland und Frankfurt (Oder)
Auszeichnungen / Preise: 
(Auswahl)

2015
Symposium Spirited Mansion, Mansion Harviala, Finnland

2008
Stipendium Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop, M-V
Stipendium Künstlerhaus Schleswig-Holstein, Eckernförde, S-H

2003
Preisträgerin des Georg-Kolbe-Preises der Georg-Kolbe-Stiftung, Berlin

2002
Preisträgerin des Wettbewerbes Denkzeichen zur Erinnerung an die Opfer der NS-Militärjustiz am Murellenberg, Berlin

2000
Stipendium Künstlerhaus Schloss Plüschow, M-V

1999
Projektförderung des Senats Berlin