Werdegang / Ausbildung: 
Philipp Haas, Jahrgang 1983, lebt und arbeitet als Fotograf und Medienkünstler in Berlin.

Während seines Studiums der Fotografie an der Fachhochschule Dortmund erweitert Haas seine Interessen und Fähigkeiten durch Auslandsaufenthalte in Brisbane (2008/09) und New York City (2011/12). Nach dem Abschluss seines Studiums 2013 konzentriert sich seine Arbeit auf das Projekt Re-Inked, wofür er tätowierte Menschen portraitiert, die er in großformatigen Lentikulardrucken gleichzeitig mit und ohne Tattoos darstellt. In seiner interaktiven Präsentation betrachtet er das Tattoo als soziales Phänomen sowie als Form der Selbstreflexion und Selbstdarstellung. Seit einiger Zeit erweitert Haas Re-Inked durch eine Serie national und international bekannter Musiker. Unter anderen portraitierte er Thomas D von den Fantastischen Vier und Kenta Hayashi aus Japan.
Über sein stetig wachsendes Werk Re-Inked hinaus produziert Haas zahlreiche Musikvideos und Plattencover sowie Portraits von Musikern, Schauspielern und Politikern u.a. von Felix Räuber, Susanne Wüst und Bundespräsident Frank Walter Steinmeier.
Sein Portfolio umfasst auch Auftragsarbeiten im Bereich Portrait, Produktfotografie und Dokumentation, sowie aufwendig produzierte Werbefilme in Kombination mit Augmented-Reality.

Seit 2017 erweitert Haas sein Portfolio durch die Moderation einer livestream Interviewsendung
Fitz-Gallery.com. Die Sendung ist sowohl eine Plattform für Künstler und Musiker, als auch eine live Ausstellung.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Ausstellungen

2019/2020 Lieser, Schloss Lieser, Einzelausstellung, Re-Inked Transformation über sechs Räume, darunter: Re-Inked, Musiker Portraits, Urban-Landscape und experimentelle Photographien.

2019/2020 Flawil-Schweiz, Büchi AG, Einzelausstellung mit 3 freie Photographien, 1 Mechanisches-Objekt zu den Themen: Materialität, Dynamik und Tradition.

2019 Köln, Museumsnacht, MAKK Museum für Angewandte Kunst Köln, Re-Inked und Musiker Portraits,
14 Portraits.

2017 Berlin, New Art Club – Künstlerkollektiv, Greenhouse Berlin, Gruppenausstellung, Reinekd 3 Werke

2016/2017 Berlin, Out of Scope GmbH, Agentur und Galerie, Ausstellung: Re-Inked 3 Fotografien und Quadratmeter Handwerk, 3 Gemälde.

2015
Mai.- Aug.- Berlin, Martin Gropius Bau, Ausstellung: Fassbinder Jetzt–, 1 Photographie, 1:1 Reproduktion des Drehplans zu der Serie Alexanderplatz.
Mai- Hamburg, ADC Ausstellung, Im Millentor Stadion, 2 Photographien »Reinked«

Film und Video
2018 Münster, Regie und Produktion; Augmented-Reality Werbeclip – »Landlust«
2018 Berlin, Philipp Haas & MarieMarie, Musikvideo, Regie und Produktion, Album O, Favorite Rain
2017 Berlin, Philipp Haas & MarieMarie, Musikvideo, Regie und Produktion, Album O, Landlside
2017 Heiligenhafen, Philipp Haas & MarieMarie, Musikvideo, Regie und Produktion, Album O, Sailor
Auszeichnungen / Preise: 
2018 Stipendium, Flawil-Schweiz, Büchi AG, 80-jähriges Jubiläum, freies Konzept zur Gestaltung der Kunstwand.
2013 Dortmund, Fachhochschule Dortmund, Ausstellung Spektrum, Publikumspreis: Stehlampe »Teelicht«.
2010 Gewinner des Titelphotowettbewerb, des Magazin- Photo Presse: »Dinner for one«.
2009 Gewinner des Photowettbewerb des International Office der Fachhochschule Dortmund: »Hong Kong«.
2009 Preisträger beim Photowettbewerb der Stadt Dortmund zum Thema »In Dortmunder Parks«.