Werdegang / Ausbildung: 
Ich bin gebürtige Berlinerin und habe mich während meiner Jugend in Neukölln ausgetobt. Neben meinem Bachelorstudium in Kulturwissenschaft, stürzte ich mich in die Veranstaltungsorganisation in der Kunst- und Kulturszene. Seit 2014 habe ich von 8000-Personen-Festivals bis 10-Personen-Workshops diverse Veranstaltungen organisiert, neue Formate gestaltet und verschiedene Bereiche geleitet. Die Zielgruppen streckten sich über Politker*innen, neugierige Jugendliche bis zu tanzwütigen Festivalgästen. Ich habe spannende Geschichten gesammelt, prägende Begegnungen erlebt und viele Herausforderungen gemeistert.
Neben 48 Stunden Neukölln absolviere ich meinen Master in "Urbane Zukunft" und starte mit meinem Kollektiv erste Interventionen im öffentlichen Raum. Hierbei glaube ich, dass Zukünfte sich gemeinsam durch Perspektivwechsel, kognitive Diversität und aus dem Spannungsverhältnis von Fragen & ehrlichem Zuhören heraus gestalten. Diese Grundsätze finde ich in der Entwicklung und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen spannend.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Eine Auswahl von Projekten und Veranstaltungen:
2012 Staatsoper Berlin - Jugendchorsängerin bei "Der Jasager/Der Neinsager"
2014 Theaterfestival Unithea #18 - Kuration
2017 Wilde Möhre Festival - Produktion & Head of Volunteermanagement
2018 Monis Rache Festival - Produktion & Volunteermanagement
2018 TINCON Berlin - Programm-Team
2019 TINCON Düsseldorf - Programmleitung
2020 Gründung "kollektiv anzetteln" - Mitglied der Urbanen Liga 20/21
2020 Gründung "Netzwerk Urbane Zukünfte"
2020/2021 Leitung einer Projektwerkstatt an der Fachhochschule Potsdam
2021 Entwicklung eines Urban Games "Raumfänger"