Werdegang / Ausbildung: 
Wieslaw Fiszbach kommt ursprünglich aus Tomaszow Mazowiecki ?Polen. In dieser Stadt begann seine
schulische Bildung sowie seine sportliche Laufbahn als Spieler im Volleyball-Team und in der
polnischen Volleyball Jugendmannschaft.
Seit 36 Jahren ist das Leben des Künstlers mit Berlin verbunden, wo er sein Atelier hat und seit
mehr als 12 Jahren dort auch seine – wie er sie nennt: Kunstwerkstatt „NaKole“ führt..
Die ersten Erfahrungen mit Malerei und Zeichnung hat er bereits in der frühen Kindheit als
Teilnehmer des Jugendkulturhauses in Tomaszow Mazowiecki gesammelt. Er gewann in der Zeit in
den internationalen Kunstwettbewerben die ersten Preise und Auszeichnungen (in Dehli und
London).
Seit 1974 war er als Dozent an der Universität von Ermland und Masuren und als Judo Trainer
tätig. In dieser Zeit beschäftigte er sich auch mit seinem Bauernhof.
In Berlin gründete er eine Firma, die sich auf Innenausstattung spezialisierte. Er war außerdem
zuständig für die Wiederaufbauarbeiten der historischen Kirchengebäude in Berlin.
Seit 2005 stellt er in der Kunstgalerie „NaKole“ sowohl seine Kunstwerke als auch die Kunstwerke
befreundeten Künstler. Er initiierte das Projekt „meine Stadt“ und organisierte eine Reihe von
Ausstellungen (Fotografie, Zeichnung, Malerei) deutschen und polnischen Künstler.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Tomaszów Mazowiecki – Galerie Arkady, Galerie im Rathaus, Evangelische Kirche,
Spała- Galerie Prezydent, Galerie Champion COS OPO ,
Inowłódz- im Kazimierz Wielki Schloss,
Głowno- Galerie Bank& DM,
Łódź-Galerie Na Piętrze, Galerie A
Olsztyn/Gietrzwałd , das Alte Rathaus
Gdańsk- AWF OPO.
Berlin- Rathaus Reinickendorf, Columbiahalle, Galerie NaKole
Stettin, Ksiaznica Pomorska
Auszeichnungen / Preise: 
UNESCO Preis London und New Dehli
Najlepszy z Najlepszych _- der Beste von den Besten 2016, Auszeichnung des Polnischen Konsulats