Werdegang / Ausbildung: 
Susanna Rydz studiert seit 2017 an der UdK Berlin Bühnenbild und ist als freie Performer*in in Berlin tätig. „Dies sei ein Hörstück über den Faschismus, Mama.“ ist Teil ihrer Bachelorarbeit. Eine performative Version dessen wird beim UdK Rundgang 2020 zu sehen sein.
IG: @rydzritz
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
02/2019 – 04/2019
Szenografie/ Kurzfilm Filmhochschule Babelsberg „MATADORAS“/ Regie: Sophia Wollschläger
04/2019 – 05/2019
Bühne und Kostüm/ Performance „Amphibian Prayer“ im bat- theater (in Kooperation mit dem Studiengang Spiel&&Objekt der Schauspielschule Ernst Busch)/ Konzept: Tomas Montes Massa
02/2019 – 06/2019
Bühne und Kostüm/ experimentelle Musiktheater-Performance „UGH-EW-AHH-SHH!“ / Probensaal der UdK / Komposition und Konzept: Hermod Ringset Bentsen
10/2019
Performer*in/ Performance: “Vertigo” im WestGermany/ Konzept: Helene Scheite, Wieland Lemke
08/2019 – 10/2019
Text/Konzept/Performer*in/ Bühne/ Kostüm/ Performance „GRUPO KONFUSO“ im AckerStadtPalast/ in Zusammenarbeit mit: Viktoria Posavec
10/2019 – 11/2019
Performer*in/ Performance: „The Act of Doing Makes It (Feel Like) Becoming” im Bärenzwinger/ Konzept: Monika Gabriela Dorniak
11/2019 – 02/2020
Text/Konzept/Performer*in/Bühne/Kostüm/ Performance: „UTOPIPI: ERGO“/ in Zusammenarbeit mit: Val Beucher