Werdegang / Ausbildung: 
Hervorgegangen aus der Kulturwerkstatt des Ambulanten Betreuungszentrums Neukölln GmbH. Gegründet am 05.05.2017.
Das Kollektiv gehört seit März 2018 zum Netzwerk Stimmenhören e.V.
Wir sind krisenerfahrene Menschen, die inhaltlich und formal gegen Diskriminierung und Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Problemen Stellung beziehen.
Gefördert erden wir über das Nachbarschaftheim Neukölln über "Partnerschaft für Demokratie"
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Bisherige Programme:
"Analog, Monlog, Dialog - was ist da die Frage?"
"Das volle Programm - Forumtheater zum Genuss der Genesung"
"Körper, Kleidung, Konventionen"
"Stimmen, Hören, Spielen - Forumtheater zum Phänomen des Stimmenhörens"
"Boom and Doom - Psychotherapie oder andere bittere Pillen?!"
Auszeichnungen / Preise: 
Das kann noch kommen....