Werdegang / Ausbildung: 
Seit 30 Jahren demonstriert, mobilisiert und kämpft der VCD für eine bessere Mobilität: umweltverträglich, sicher und gesund. Er erobert die Straße zurück und schafft mehr Platz für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen.
Im Sommer 2019 widmet der VCD für das Veranstaltungsformat 12qmKULTUR an verschiedenen Orten in Berlin temporär einen öffentlichen Parkplatz um. Er verwandelt ihn in eine Bühne für Kunst, Kultur und politische Diskussion. Während ein Auto mehr als 23 Stunden am Tag nur steht, bietet die Fläche von 12 Quadratmetern Potenzial für mehr. Ob Improtheater, Gypsy Punk oder Speaker’s Corner: als Bühne ist ein Parkplatz wertvoller für die Menschen in der Stadt.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Bei 48h Neukölln unterstützt der VCD die Künstlerinnen Vanessa Brazeau, Paloma Sanchez-Palencia und Lena Skrabs bei ihrer Kunstperformance „The Tiny Tour“.

Wie werden wir wohl in einer Stadt ohne Autos gelebt haben?