Werdegang / Ausbildung: 
lebt und arbeitet als Pianist, Organist, Chorleiter und Komponist in Berlin.
1982 – 1988 A-Kirchenmusikstudium an der Hochschule für Kirchenmusik in Halle / Saale, u.a. bei Michael Pohl (Orgel), Volker Bräutigam (Improvisation), Georg Christoph Biller (Chorleitung),
1990 bis 1992 Kapellmeisterstudium an der Franz-Liszt-Hochschule in Weimar, u.a. bei GMD Jörg Leipoldt.
1988 – 1993 Kirchenmusiker in Gräfenthal / Thüringen.
Ab 1993 als freischaffender Pianist / Organist und Komponist in Dresden und Köln. Unterricht in Jazzklavier u.a. bei Aki Takase und Reggie Moore in Berlin.
Seit 1995 intensive Konzerttätigkeit als Pianist und Organist in multikulturellen Projekten u.a. mit seinem Weltmusik-Trio SPACE OF COLOURS mit Itacyr Bocato – Posaune und Tunji Beier – südindische Percussion, mit dem Multi-Media-Projekt LICHTPIANO zusammen mit dem Maler Matthias Bolz, dem Programm TANZ und ORGEL mit der Tänzerin Iris Sputh und dem BERLINER ORGANISTEN DUO mit Elke Schneider sowie dem Duo JAEKEL & MORITZ.
Konzerte,Tourneen und Festivals in Europa, Brasilien, Indien, Vietnam, Japan, Australien, Ägypten und Russland.
Mit seinem Trio SPACE OF COLOURS verwirklichte Volker Jaekel seine Vorstellung von stilübergreifender Musik - Jazz, Klassik und Weltmusik zu einem neuen farbigen Klanggebilde verschmelzen zu lassen.
Seit 2006 ist Volker Jaekel, neben seiner Konzerttätigkeit, als Musiker und Konzert-Organisator an der Nikodemus-Kirche in Berlin-Neukölln tätig.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
SPACE OF COLOURS
JAEKEL am BECHSTEIN-SIEMENS FLÜGEL - ARTE FEATURE
LICHTPIANO
JAZZ & BEYOND / JAEKEL & FRIENDS in NIKODEMUS
RETURNING TO ESSENCE
SHORT STORIES