Werdegang / Ausbildung: 
Message from Manchester bringt sechs Künstler*innen aus dem Nordwesten Englands nach Neukölln. Sie alle arbeiten an den Nahtstellen multipler Realitäten, die sie in ihren Werken als Katalysator für den Diskurs zwischen Kunst und Betrachter*in verstehen.
Mit der Kunstinitiative Bridging the Gap möchten wir Räume schaffen, in denen sich Menschen über zeitliche, räumliche und künstlerische Grenzen hinweg begegnen, austauschen und verbinden. Kunst ist dabei das Medium für den Perspektivwechsel zwischen bekannten Lebenswelten und neue Realitäten und Identitäten.
Zusammen mit meiner Firma in Berlin, Palis Advisory GmbH, die sich auf Themen zur strategischer Neuausrichtung und Positionierung fokussiert, werden regelmäßig internationale Ausstellungsprojekte umgesetzt.

*ENGLISH VERSION*
Message from Manchester brings six artists from the Northwest of England to Neukölln. They all work individually on the fluid borders of realities. The discursive idea of multiple realities catalyzes thoughts between artwork and observer.
With the art initiative Bridiging the Gap, we want to create opportunities for people to connect across timely, geographical and artistic boarders. Within this process of connecting, art is the medium triggering the important changes of perspective and allowing to enter new realities and identities.
Together with my Berlin based company Palis Advisory GmbH, which focuses on strategic reorientation, we regularly organize international exhibition projects.
Wichtige Projekte / Ausstellungen: 
Zur Olympiade in Rio de Janeiro im Sommer 2016 wurde das Projekt "Olydo.Berlin.16" initiiert, was sich dem Olympischen Dorf von 1936 in Elstal bei Berlin widmete. Dieser Ort, seine Gebäude und Artefakte sind Zeugen vielfältiger historischer, politischer und gesellschaftlicher Veränderungen. Vier Künstler*innen setzten sich individuell mit diesen vielschichtigen Veränderungen auseinander, um sie dann in ihren spezifischen Medien zu reflektieren.
Die dabei entstandenen Kunstwerke wurden im Sommer 2016 in Berlin-Mitte parallel zur Olympiade, anschließend Olympischen Dorf in Elstal und im Frühjahr 2017 in Manchester gezeigt.
Anlässlich der Chemnitzer Tage der Industriekultur 2017 zeigte Message from Manchester vier Künstler*innen aus Manchester, die sich in ihren Werken intensiv mit dem Thema "Textil und Industrie" beschäftigen.

*ENGLISH VERSION*
On the occasion of the Olympic Games in Rio de Janeiro 2016 we initiated the project “Olydo.Berlin.16”, re-discovering the Olympic Village in Elstal/ Berlin from 1936. This place, its buildings and artefacts witnessed a moved history of political and social changes. Four artists soaked up the unique atmosphere and manifested it through in their own creative media. The exhibition was presented in Berlin-Mitte and the Olympic village in Elstal as well as in Manchester.
For the Days of Industrial Culture 2017 in Chemnitz Message from Manchester showed four artists working with textile.