„Ayıp!“ bedeutet auf Türkisch "schäm Dich!“. Der leichtfertige Umgang des Gebrauchs von „ayıp“ ist in der türkischen Sprache allgegenwärtig. Hinzukommt, dass Menschen mit islamisch kulturellem Hintergrund in Diaspora Gesellschaften oft mit widersprüchlichen Kodexen, Ideen und Identitäten konfrontiert sind, was die mentale Gesundheit drastisch beeinflussen kann. Mit Fotos und Interviews will dieses Projekt zum Thema „Schamgefühl“ in türkischen Diaspora Gesellschaften sensibilisieren. Ziel des langzeit Projektes ist es, Diskurse anzuregen und Austausch zu provozieren. Anhand eines QR Codes kann über das Handy ein Link abgerufen werden, unter dem die Personen zu ihrem persönlichen Umgang mit diesem Thema erzählt.
"Ayıp!" means "shame on you!" in Turkish. The frivolous use of "ayıp" is omnipresent in the Turkish language. In addition, people with Islamic cultural backgrounds in diaspora societies are often confronted with conflicting codes, ideas and identities, which can drastically affect mental health. Through photos and interviews, this project aims to raise awareness on the issue of "shame" in Turkish diaspora societies. The aim of the long-term project is to stimulate discourse and provoke exchange. By means of a QR code, a link can be called up via mobile phone, under which the people talk about their personal dealings with this topic.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
Fr 19:00 bis 22:00
Sa 09:00 bis 18:00
So 09:00 bis 18:00