"Nach dem Sturm" heißt die Aufführung eines Aislings - einer alten irischen Form der Poesie. Einer Poesie, die sich im 17. Jahrhundert entwickelt hat, um die Rebellion in Irland voranzutreiben. Während das lyrische Ich gebeugt und beunruhigt durch die Wildnis wandert und den Zustand seines Landes beklagt, trifft es auf das himmlische Wesen Spéirbhean. Sie singt über seine Sorgen und verspricht ihm, dass die nächste Rebellion erfolgreich sein wird. Der Wandernde darf nun wählen zwischen einer Rückkehr in die Realität, also einer dünnen Hoffnung auf Besserung, oder der Flucht mit der ätherischen Spéirbhean in die Unwirklichkeit und Fantasie.
This will be a performance of an Aisling - an old Irish form of poetry. The form was invented as a clandestine way to ferment rebellion in Ireland in the 17th century. In these poems the speaker, sorest bent and troubled, lamenting the state of his country meets a Woman of the Sky (Spéirbhean) when wandering in the wilderness. The Spéirbhean sings the speakers sorrows and promises that the next rebellion will be successful. The speaker is then offered a choice between a return to reality or a one way trip with the ethereal Spéirbhean, that is, a choice between a slim hope or escape into unreality and fantasy.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
FLU-05
Karl-Marx-Str.
58
2.HH, über den Parkplatz
12043
Berlin
Fr 19:00 bis 20:00
FLU-05
Karl-Marx-Str.
58
2.HH, über den Parkplatz
12043
Berlin
Sa 18:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):