In Plexiglasbehältern, geschlossenen Systemen, warten kleine Welten in der Dunkelheit, deren Bewohner unter der Oberfläche arbeiten, um sich Tunnel zu graben und sich einen eigenen Raum zu schaffen. Eine Reihe von Mikrokosmen umrahmt eine Serie von Illustrationen zum Thema Zerfall - der Zerfall von Atomen, der Zerfall von Ideen, der Zerfall von Materialien - und die neuen Strukturen, die dieser Zerfall schafft. Die eingekapselten Systeme ahmen den natürlichen Kreislauf der Außenwelt nach - Pilze, die Abfälle fressen und sie in Myzel verwandeln, Würmer, die Myzel fressen und es in Kot umwandeln, Wurzeln, die sich in frisch umgewandelten Lehm graben. Aus fruchtbaren Ruinen entspringt neues Leben.
In plexiglass tanks, closed systems, small worlds wait in the dark, their inhabitants working under the surface to tunnel and carve out a space of their own. An array of microcosms frame a series of illustrations on the theme of decomposition - the decay of atoms, the decay of ideas, the decay of materials - and the new structures which this decay creates. The enclosed systems mimic the natural cycle of the outside world - fungi eating waste and converting it into mycelium, worms eating mycelium and converting it further into castings, roots digging into fresh-converted loam. From fertile ruins, new life springs.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
Fr 19:00 bis 22:00
Sa 12:00 bis 22:00
So 12:00 bis 19:00