Ein Mini-Orgelkonzert mit zwei Stücken des gleichen Titels: „Capriccio sopra re-fa-mi-sol“, zuerst von Bernard Foccroulle (aus 1986) und danach Giovanni de Macque (um 1600) komponiert.
Mit ihrer manchmal krassen Chromatik, unerwarteten harmonische Wendungen und starken Kontrasten wirkt die Musik De Macques oft „moderner“ als manche spätere Musik. Als Hommage an ihn komponierte Foccroulle auch einen Capriccio über das re-fa-mi-sol-Motiv, wobei er sich auf De Macques skurrilen Stil und Expressivität einlässt.
Bei dieser Performance geht es um einen Dialog zwischen zwei Epochen: durch Foccroulles „modernes“ Stück wird der Hörer die alte Musik De Macques anders wahrnehmen.
A short organ concert with 2 pieces with the same title: 'Capriccio sopra re-fa-mi-sol', first by Bernard Foccroulle (1986) and after that by Giovanni de Macque (ca. 1600s)
Because of it's sometimes extreme chromaticism, unexpected harmonic turns and strong contrasts, De Macque's music sometimes appears to be more 'modern' than some later music. As an hommage to him, Foccroulle also composed a Capriccio on the re-fa-mi-sol motive, where he engages in De Macque's whimsical style and way of expression.
This performance is about a dialogue between two eras: Foccroulle's 'modern' piece makes the listener hear De Macques old music in a different way.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
PAS-09
Briesestr.
13
12043
Berlin
Sa 15:00 bis 15:15
PAS-09
Briesestr.
13
12043
Berlin
Sa 17:00 bis 17:15
PAS-09
Briesestr.
13
12043
Berlin
Sa 19:00 bis 19:15
PAS-09
Briesestr.
13
12043
Berlin
So 17:00 bis 17:15
Künstlerprofil(e):