Ähnlich unserem Sonnensystem verorten/drehen sich die Arbeiten der Gruppenausstellung im Raum. Multi- und intermedial, konzeptuell oder illustrativ. Angelehnt an die Koordinaten Materie, Zeit, Raum und Energie wird reflektiert über das was ist, was sein wird, was gewesen sein wird. Dabei ergeben sich Bezüge untereinander, ob brandaktuelle Plastiksuppe oder fiktive Exkursionen auf gewesen sein werdende Planeten, Mensch-Maschinen- oder Mensch-Materie-Schnittstellen oder das Überwinden und Auseinandersetzen mit unserer dreidimensionalen Welt. Grenzen, Glitches oder Utopien sollen aufgezeigt werden. Woran wir uns als Menschen abarbeiten, hatte/hat/wird Bedeutung für uns haben, der Sonne letztendlich aber egal sein.
Similar to our solar system, the works in the group exhibition are located/floating in space, operating on a multi- and cross-media level, conceptual or illustrative. Based on the coordinates of matter, time, space and energy, we reflect upon what is, what will be, what will have been. References to each other emerge, whether they are topical like plastic soup or fictitious excursions to planets that will have been, man-machine or man-matter interfaces or overcoming and dealing with our three-dimensional world. We want to show boundaries, glitches or utopias. What we deal with as human beings had/have/will have significance to us, but ultimately will not matter to the sun.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
PAS-12
Karl-Marx-Str.
133
12043
Berlin
Fr 19:00 bis Sa 00:00
PAS-12
Karl-Marx-Str.
133
12043
Berlin
Sa 13:00 bis So 00:00
PAS-12
Karl-Marx-Str.
133
12043
Berlin
So 13:00 bis 19:00