Wir nehmen uns selbst die Luft zum atmen. Die Plastiken aus Holzkohle stehen als ein Sinnbild und Ausdruck für unsere Gier, die uns in Atem hält und uns gleichzeitig die Luft abschnürt. Lesbar als ein Teil unseres Wesenskerns, der unter Kontrolle gebracht werden muss oder als Mahnmal für das, was wir mit unserer Gier schon angerichtet haben.
Holzkohle stand lange Zeit im Zeichen der Industrialisierung und damit des Beginns der Ausbeutung der Natur des Menschen. Heute wird in Deutschland Holzkohle zum größten Teil zum Grillen an der frischen Luft verwendet und kommt größtenteils auch heute noch aus illegalen Tropenrodungen.
We take the air we breathe ourselves. The charcoal sculptures are a symbol and expression of our greed, which keeps us running and at the same time constricts our air. Readable as a part of our essence that has to be brought under control or as a memorial for what we have already done with our greed.
For a long time, charcoal was characterized by industrialization and the beginning of the exploitation of human nature. Today in Germany charcoal is mostly used for grilling in the fresh air and most of it still comes from illegal tropical clearings.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
Fr 19:00 bis 23:00
Sa 12:00 bis 23:00
So 12:00 bis 19:00