Die Wahrnehmung der Luft zwischen Kunstwerk und Betrachter als Raum, der viele wichtige Faktoren beinhaltet, die die Begegnung beeinflussen, ist der Ausgangspunkt dieses Projekts. Mit den Methoden der Empirischen Ästhetik werden wir genauer betrachten, ob und wie Definition und Bewusstmachung dieser Faktoren, die normalerweise übersehen werden, die Kunsterfahrung beeinflussen. Die Besucher*innen werden eingeladen, sich an der Forschung zu beteiligen, indem sie Bedingungen für die Betrachtung der Kunstwerke erhalten und einen Fragebogen ausfüllen. Die Ausstellung zeigt drei nicht zeitbasierte Kunstwerken von vier Künstler*innen und wird in Zusammenarbeit von EDGE- blurring the border und Keren Shalev kuratiert.
Perceiving the air between an artwork and a viewer as space which includes many important factors that influence the nature of this encounter is the starting point of this project. Using the tools of empirical aesthetic research we will take a closer look and observe if defining these factors, which are usually overlooked and bringing them to awareness, influence the experience, and how. The visitors of this exhibition will be invited to take part in the research by receiving viewing conditions for the artworks and answering a questioner. The exhibition consists of three non-time-based artworks by four female artists and is curated in collaboration by EDGE: blurring the border and Keren Shalev.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
Fr 19:00 bis 23:00
Sa 13:00 bis 23:00
So 13:00 bis 19:00
Fr 19:00 bis So 19:00