Gebanntes Verharren im mystischen Licht der Bildschirme.
Angekommen im digitalen Zeitalter, können wir weltweit Kontakte aufzunehmen, uns in sozialen Netzwerken verknüpfen. Einhergehend mit den aktuellen technischen Möglichkeiten, die unsere Lebenswirklichkeit verändern, verändern sich auch Begrifflichkeiten."Freunde" meinen im traditionellen Sinne emotionale Beziehungen zu geschätzten Menschen aus dem "wirklichen" Leben. In den sozialen Netzwerken aber sind "Freunde" auch Menschen, denen wir u.U. noch nie begegnet sind.
Die Porträtserie "FREUNDE" nun versucht dieses Phänomen mit den Mitteln der traditionellen Malerei zu greifen - analog und in Farbe. Freundschaft als Fiktion? Trägt das Netz "in echt"?
Spellbound persistence in the mystical light of the screen.
We have arrived in the digital age, we can establish contacts worldwide and connect in social networks. Accompanying the new possibilities in technology that are changing how we live, terminology is changing as well. “Friend” means in a traditional sense an emotional relationship with a well regarded person in your “real” life. In social networks ‘friends” are also people who we have never met before.
The portrait series attempts to grapple with this phenomenon by means of traditional painting – analogue and in color.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
FLU-14
Am Sudhaus
3
12053
Berlin
Fr 19:00 bis Sa 01:00
FLU-14
Am Sudhaus
3
12053
Berlin
Sa 13:00 bis So 01:00
FLU-14
Am Sudhaus
3
12053
Berlin
So 13:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):