In ihrer neuen Jugendtheaterproduktion am Heimathafen Neukölln verhandeln die ACTIVE PLAYER Geschichten von Macht und Ohnmacht. Sie erschaffen sich eine Kopie ihrer selbst - einen „Replikanten“ mit künstlicher Intelligenz - und gehen den Fragen nach: Welches Menschenbild liegt meiner Programmierung zugrunde? Was passiert, wenn mein Replikant selbstständig weiter lernt? Wenn er sich emanzipiert und eigene Entscheidungen trifft? Wird mein Replikant eine effiziente Maschine oder ein besserer Mensch?
Die ACTIVE PLAYER verhandeln mit filmischen und theatralen Mitteln ihre Ideen, Befürchtungen und Hoffnungen zum Verhältnis Mensch und Maschine in einer direkt bevorstehenden Zukunft.
In their new youth theater production at Heimathafen Neukölln, the ACTIVE PLAYER negotiate stories of power and powerlessness. They create a copy of themselves - a "replicant" with artificial intelligence - and go to the questions: Which human image underlies my programming? What happens if my replicant continues to learn on his own? When he emancipates himself and makes his own decisions? Will my replica be an efficient machine or a better person? The ACTIVE PLAYERS negotiate with cinematic and theatrical means their ideas, fears and hopes for the relationship between man and machine in an imminent future.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
JU-17
Karl-Marx-Str.
141
12043
Berlin
Fr 19:30 bis 20:30
JU-17
Karl-Marx-Str.
141
12043
Berlin
Sa 19:30 bis 20:30