Dies war das Leben:
der ständige Ausnahmezustand
der obszöne Befehl
Verändere dich selbst! Verändere die Welt!

Umfangen von der großen Sinnmaschine.
Eingeordnet in das Streben nach Effizienz.
Belegt mit der Aufgabe der Tat.
Teil des großen Ganzen.

Nun aber, schleichend ereignet und plötzlich bemerkt:
Umfangen vom fließenden Zäh.

Die Maschine steht still.
Die Ingenieure verweigern den Dienst.

An der Stelle des Motors entsteht das Labor
häretische Formeln, heimlich skizziert
Wer stürzt den Gott der Geschwindigkeit
bleierne Neugier:
Erforschung der Langsamkeit

Wie lange hält ein Moment?

Information:
*48h live Momentproduktion
*Fr. 19h - So. 19h
*Druckausgabe Magazin So. 14h
This used to be our life:
L’etat d’urgence!
Change yourself! Change the world!

Facing
the great machinery of meaning
the pursuit of efficiency
the quest for action

the great whole.

But now, suddenly and insidiously,
surrounded by the straining viscosity of the eternal moment

In the engine room of stasis
we exhume desperately and attempt to understand hastily.

This crew, of this ship without an engine
is trying to explore the duration.
Trapped in a leaden standstill
the exploration of the cultural techniques of slowness begins.

Confused sketches, erratic postulates.

How long does a moment last?

*48h live production
*Fr.19h - Sun.19h
*printing and sale KdL magazine Sun.14h
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
47
Fr 19:00 bis So 19:00