Im 17. und 18. Jahrhundert erschienen viele Kompositionen mit dem Titel "La Follia" (oder "Folia", "Folies"). Sie alle basieren sich auf einer ähnlichen, sich wiederholende harmonische Struktur worüber variiert wird. Die bekannteste "La Follia" ist wohl die von Arcangelo Corelli (Rome, 1700). Sie hält ihren Titel, "der Wahnsinn", in Ehren. Die Variationen werden, mit nur einige Ausnahmen, immer wahnsinniger und wilder. Corelli verlässt dabei aber die harmonische Struktur nie; sie wiederholt sich 24 mal. Das gibt das Gefühl als ob man sein Zimmer nicht verlassen kann, oder seine Routinen, und dabei verrückt wird. Kennen wir ja.
In the 17th and 18th century a great number of compositions were published titeled "La Follia" (or "Folia", "Folies"). All of them are based on a similar repeating harmonic structure, on which variations are made. The most famous one might be the one by Arcangelo Corelli (Rome, 1700). This one honours its title, "Madness". The variations become, up to only a few, more and more mad and crazy. A the same time, Corelli never leaves the harmonic structure; it's repeated 24 times. This gives a feeling of being unable to leave your room or break your routines, while going insane. We all have been there lately.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
Sa 15:00 bis 16:00