Die Ausstellung untersucht das Zusammenspiel von Objekt, Ort, Erinnerung und Zeit. Der Lauf der Zeit und die Betrachtung aus verschiedenen Blickwinkeln ermöglichen Neuinterpretation, Nachdenken und Spekulation. In den gezeigten Werken treffen Historisches, Zeitgenössisches und Futuristisches aufeinander und eröffnen neue Sichtweisen. Oft vergessen wir, wie flüchtig unsere Ansichten und unser Verständnis von Kultur sind. Vergangene Kunstauffassungen, die Teil einer ideologischen Zukunftsvision waren, gelten heute als unerwünscht und überholt. Alles ist im Wandel und Kunstwerke können in der Zukunft aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachtet werden. Was verloren schien, ist nicht verschwunden.

The exhibition explores the interplay between object, place, memory and time. Time plays an important role in the show. In the presented works, the historic, contemporary and futuristic often converge in enlightening ways. Often we forget how fleeting our cultural assumptions are. Past art, attitudes and objects that were part of an ideological vision for the future may now be looked back upon as unwanted and failed. Nevertheless, things are in flux; we may already imagine, a future time in which our current artistic examinations of past artifacts may be re-interpreted from other angles. Nothing is truly fixed. What we may have lost could still be found.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
REU-01
Kottbusser Damm
95
1. OG
10967
Berlin
Fr 19:00 bis 21:00
REU-01
Kottbusser Damm
95
1. OG
10967
Berlin
Sa 14:00 bis 19:00
REU-01
Kottbusser Damm
95
1. OG
10967
Berlin
So 14:00 bis 18:00
Künstlerprofil(e):