Die Ausstellung versammelt künstlerische Arbeiten aus den Bereichen Video, Fotografie und Zeichnung, die mit rituellen Handlungen verbunden sind. Sie alle stellen Methoden dar, mit besonderen Situationen umzugehen. Der Einsatz des eigenen Körpers spielt dabei eine zentrale Rolle. barbara caveng präsentiert mit „daily wounds“ ein Tagebuch alltäglicher Erschütterungen. Simone Zaugg verarbeitet im Video „Lullabies for a Bunker“ ihre Erfahrungen des mehrtägigen Ein- und Ausgeschlossenseins. Saskia Wendland übt mit dem täglichen Kreis-Zeichnen eine ritualisierte Disziplin, mit der ihre Tage beginnen und enden.
The exhibition gathers artistic works from the fields of video, photography and drawing, which are connected with ritual actions. They all represent methods of dealing with special situations and the use of her own body plays a central role. barbara caveng presents with "daily wounds" a diary of everyday shocks. In the video “Lullabies for a Bunker”, Simone Zaugg processes her experiences of being locked in and out for several days. By drawing circles every day, Saskia Wendland practices a ritualized discipline that begins and ends her days.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
Fr 19:00 bis 23:00
Sa 14:00 bis 23:00
So 14:00 bis 19:00