„Wall-to-Wall“ ist der Titel des diesjährigen Projekts von Wolfgang Schnurr und Palis Advisory GmbH. Heute, dreißig Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer und der Öffnung des Eisernen Vorhangs, entstehen an vielen Orten neue Zäune, werden Grenzschranken errichtet und setzen damit erneut Zeichen der Teilung. Hier knüpft das Kunstprojekt an, das gewebte Installationen von Doerte Weber zeigt.

Die Exponate stammen aus Ausstellungsprojekten, die die Diskussion um die Mauer an der Grenze zwischen Texas und Mexico aufnimmt. Mit ihrer Kunst setzt Doerte Weber Zeichen, mit denen Gemeinschaft und Verbundenheit der Menschen in den Fokus rücken und eröffnet einen Weg, der eine andere Zukunft möglich machen kann.
This year’s project of Wolfgang Schnurr and Palis Advisory GmbH is titled 'Wall-to-Wall'. On the 30th anniversary of the fall of the Berlin Wall and the Iron Curtain, new fences and barriers mark the order of the day in many places, thus signalling new forms of divisions. It is at this point that the art project with weaving work by Doerte Weber comes to the fore.

The art works displayed in Neukölln originate from exhibitions which take up the discussion of the border wall between Texas and Mexico. With her art Doerte Weber seeks to counteract tendencies of division and separation by focussing on the community spirit and of people thereby opening up a space which holds the potential for a different future.
Veranstaltungsort und Öffnungszeiten: 
PAS-21
Kirchgasse
14
12043
Berlin
Fr 19:00 bis 21:00
PAS-21
Kirchgasse
14
12043
Berlin
Sa 12:00 bis 21:00
PAS-21
Kirchgasse
14
12043
Berlin
So 12:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):