Art discipline: 
Jörg A. Fischer *1955, lebt und arbeitet im Wendland und Berlin-Neukölln. Das Fotografieren und seine Sicht auf Menschen und Dinge brachte er sich selbst bei.
Von dem ersten selbstverdienten Geld das er sich als Zeitungsausträger verdiente wurde eine Spiegelreflexkamera angeschafft. Das Labor um schwarz-weiß Abzüge herstellen zu können wurde damals bei Bedarf in der Küche seiner Ladenwohnung in Berlin-Neukölln aufgebaut. Die ersten Erfolge stellten sich als Theaterfotograf ein.
Zahlreiche Veröffentlichungen im in und Ausland sowie Freie Arbeiten und Auftraggeber ermöglichten J.A.Fischer seine Fotografie immer wieder zu verändern. Nie hat er sich dem Mainstream unterworfen. Immer stand die Frage im Vordergrund „was macht ein gutes Foto aus?“
Heute weiß er, es ist nicht immer die Technische-Qualität eines Bildes. Es ist vielmehr die Frage
„Was zeigt uns das Bild, die Fotografie?“
Important projects / Exhibitions: 
1984 - 1986 Erstellung eines Arbeiter- Portrait ( im Hafen von Bremen ).
Ab 1988 Reiseführer / Bildbände
2000 Fotograf auf der EXPO 2000 in Hannover
2008 Holzskulpturen eines in Hannover lebenden Künstlers (Peter Lampasiak) Die Objekte sind zwischen 15cm und bis zu 3 Meter hoch.
Ab 2009 Start der Fotokunstaktion www.Lindensindwir.de
Ab 2010 Start der Fotokunstaktion www.MenschenSindWir.de
2010 - 2012 Fotogalerie LindenSindWir in Hannover-Linden. Organisation von Einzel und Gruppenausstelungen.
Ab 2012 Zweitwohnsitz in Berlin / Neukölln
Ab 2012 Umzug
Ab 2012 Start der Fotokunstaktion www.NeukoellnSindWir.de
2012 Teilnehmer 48.St. Neukölln
2013 Ausstellung auf dem Evangelischen Deutschen Kirchentag in Hamburg Thema: Linden und MenschenSindWir
2013 Teilnehmer 48.St. Neukölln
2013 Start WendlandSindWir
2013 Teilnehmer Kulturelle Landpartie. Fotoausstellung: NEIN, Fotos von Anti-Atom Demonstrationen
Juni 2013 Start eines Fotoexperimentierfeldes im Wendland
Was wird aus unseren Statussymbolen, wenn sie Sonne, Wind, Regen, Schnee, Frost oder Hitze für nur 1 Jahr ausgesetzt werden.
2015 04.September zwischen 9 und 21Uhr wurden unter dem Titel
“WasBleibt” ca. 32.000T. Bilder, Fotos, Datensätze gezeigt!
2017 Teilnehmer 48St. Neukölln
Thema: Schatten, Fotobeobachtungen in einem dunklen Raum.
2018 99 Fotos von Stolpersteinen liegen in der freien Natur.
2018 09.November, in drei Kirchen, Lesungen mit Fotografie, Rauminstallation.