Art discipline: 
*1979 in Staßfurt, Germany

Künstlerische Arbeitsweise

Sven Wiesner (*1979, Staßfurt, Deutschland) ist ein in Berlin lebender bildender Künstler, dessen Werk Umwelt- und Kulturgeschichte in Form von Skulpturen, Zeichnungen, Performances und Videos verbindet. Inspiriert durch die Geschichte seiner Familie von Werkzeugmachern aber auch der Infagestellung der Klimaveränderungen beschäftigt er sich heute mit der Erfindung von eigenwilligen Werkzeugen, Objekten sowie mit der Schaffung und Verlagerung von Materialien zu materiellen Massen. Das Material wird abgetragen, durchdrungen, gelagert, verschoben und geformt.Bei den Materialien handelt es sich um künstliche Gesteine in Form von Abraum oder industriell veredelten Böden sowie um natürliche Böden und Felsen, wie z.B. Erze, aber auch Holz und Kohle. Vor allem der Bau von Objekten fasziniert und steuert die damit verbundenen Prozesse ihrer Herstellung.

Education
2017-2019
Postgraduale Studies of Fine Arts Dresden, Master Student with Eberhard Bosslet
2012 - 2017
Diploma, Fine Art, Academy of Fine Arts Dresden with Wilhelm Mundt, Eberhard Bosslet
1999 - 2012
studied 1999-2012 Architecture,Hochschule Magdeburg • Stendal, Teaching, Martin Luther Universität Halle (Saale), Philosophy, Technische Universität Dresden
Scholarships / Awards

Important projects / Exhibitions: 
Exhibitions / Talks

2018
Removal from petrol station, Berlin (OD)
Sven Wiesner - Masses in Movement, artist talk, 3. MKH Biennale Halberstadt
Earth Box, 3. MKH Biennale, Halberstadt
Riverchanges, Thale (OD)
branches, branches, trunks, Ilsenburg (OD)
Rocks and salt water, Stralsund (OD)
Stone warmth, Dierhagen (OD)

2017
Pool Construction, Diploma Exhibition, Academy of Fine Arts Dresden
2016
Earth, Galerie Friesen, Dresden
2015
Der transatlantische Ort (with Matthias Garff), Buenos Aires
Sandstein, Altana Galerie, Technische Universität, Dresden
Augen zu - Augen auf, Galerie Bipolar, Leipzig
Film-net-night, Store Contemporary Art Space, Dresden
Abzocken ohne Anzuecken- Frühlingssalon, Otkogon, Dresden
Vom Wühlen im Dreck, curated by Holger Birkholz, Galerie Ursula Walter, Dresden
2014
Operation Doppelschlag, Galerie Brühlsche Terrasse, Academy of Fine Arts Dresden
Pitpool, Store Contemporary Art Space, Dresden
wood nests, Dresden (OD)
2013
Parking Garage DMC-12, Großenheinerstraße 11, Dresden
Taube Ohren,Senatssaal, Dresden
Plural Projekt, Atelierhof Kreuzberg, Berlin
Pipeline, Dresden (OD)
Hole, Dresden (OD)
2012
Affenköpfe, Kunstraum Steintor, Halle (Saale)
2011
Sandburg,Kolobrzeg, Polen (OD)
Affe im Käfig, Dresden
Literary Film adaption: ein Bericht für eine Akademie,
ein Sommernachtstraum,
die Verwandlung, in cooperation with Lutz Kretschmann
2010
1500, art movie in cooperation with Matthias Graff

 
Awards / Prizes : 
2012
Plaque design competion  of Hans Jacob Erlwein (1st place)
2017
Deutschlandstipendium