Wieviel Atem bleibt uns noch?
Im direkten Bezug auf die Themen Nachhaltigkeit, Waldsterben, der Rodung von Flächen und der damit einhergehenden stetigen Belastung der Atemluft soll die Installation eine Verdeutlichung schaffen, welche Massen an Sauerstoff umgesetzt werden von einer einzelnen 150-jährigen Buche. Die Atemzüge, die wir stetig über den Tag verteilt nehmen sind für die meisten von uns kaum erfahrbar. Welche Volumina atmen wir tagtäglich ein und aus; Welche Volumina werden in unserer direkten Umgebung täglich verschmutzt; Welche Volumina werden fortlaufend als Gegengewicht von der Natur erzeugt?
Im abgelegenen Kunstraum der Plattenvereinigung auf dem Tempelhofer Feld wird dies direkt erfahrbar.
How much breath do we have left?
In direct reference to the topics of sustainability, deforeestation, the clearing of areas and the accompanying constant pollution of the air we breathe, the installation is intended to clarify what masses of oxygen are converted by a single 150-year-old beech tree. The breaths that we constantly take throughout the day are hardly tangible for most of us. What volumes do we inhale and exhale every day; what volumes are polluted in our immediate environment every day; what volumes are continuously generated by nature as a counterbalance?
In the remote art space of the Plattenvereinigung on the Tempelhofer Feld, this can be experienced.

Location and dates: 
Fri 19:00 to 22:30
Sat 06:00 to 22:30
Sun 06:00 to 19:00